Uetliberg


*


2. Skitour auf den Uetliberg

Seit einigen Tagen liegt in Zürich und Umgebung ungewöhnlich viel Schnee, was uns aktiv werden lässt. Am Sonntag eine Tiefschnee-wanderung im Tösstal, am Montagabend mit dem Bike auf den Uetliberg im tiefen Schnee und gestern Abend nach der Arbeit noch eine Skitour auf das Albishorn. Danach bin ich so müde, dass ich noch gesagt habe, morgen Abend bleibe ich zu Hause. Aber wir wissen ja wie das mit den Vorsätzen so ist, die werden fast immer gebrochen.

 

Wie schon öfters in den letzten Tagen sitze ich bei der Arbeit und draussen schneit es, als mich eine Nachricht erreicht. Die mich darauf hinweist, dass heute Abend die letzte Gelegenheit besteht, die grosse Wiese direkt unterhalb vom Uetlibegturm hinunter zu fahren. Denn morgen schlägt das Wetter um, es ist eine Warmfront im Anzug  mit warmer Luft und viel Regen.

 

Dieser Hang am Uetliberg sehe ich immer auf dem Nachhauseweg und träume davon, ihn eines Tages  mit den Skis hinunter zu fahren. Er hat ja recht, es könnte Jahre gehen bis es wieder genügend Schnee gibt und ob ich dann noch in der Lage bin den Hang zu fahren?

 

Um halb fünf können wir direkt vor der Hautür mit montierten Skis los gehen. Wir gehen den Denzlerweg hoch, was sich als geniale Route herausstellt. Landschaftlich tiefverschneit und dadurch wunderschön, so kommen wir gut voran. Weit unter uns sind sogar noch zwei andere Skitourengänger auf dem Denzlerweg unterwegs. Im oberen Drittel wird es steiler und wir verlassen den Denzlerweg in südlicher Richtung. So erreichen wir den Gratweg kurz bevor der Laternenweg in den Gratweg führt. Dem Gratweg folgen wir bis zum Kulm. Eine Stunde nach dem wir von zuhause gestartet sind, trinken wir auf dem Kulm unser Gipfelbier. Danach bereiten wir uns für die Abfahrt vor; wir ziehen warme Kleider an und montieren unsere extra hellen Stirnlampen. Die werden wir noch richtig gut brauchen können. Direkt beim Funkturm stechen wir in die Nordflanke des Uetlibergs in extrem steiles dicht bewaldetes Gelände. Die Orientierung im dunklen Wald ist auch mit unseren Stirnlampen sehr schwierig und nur dank GPS steuern wir auf unser Zwischenziel, die steile Wiese zu und müssen immer wieder Wege suchen, die gerade noch fahrbar sind. Mehr rutschend als fahrend geht es Meter für Meter im extrem steilen Hang abwärts. Bis ich stürze und erst nach mehreren Rückwärtspurzelbäumen im Tiefschnee steckenbleibe. Leider bin ich auf die falsche Seite der schmalen Krete gefallen, so muss ich, nachdem ich meine Stöcke und Skis eingesammelt habe, alles wieder hochklettern. Schweissgebadet komme ich oben an und nur ein paar Stürze später stehen wir auf der steilen Wiese. Endlich können wir unsere, langersehnten Schwünge ziehen, aber nur kurz ist das Vergnügen. Dann fahren wir wieder in den steilen Hang ein. Unten müssen wir noch ein kurzes Stück zu Fuss gehen, aber dann können wir bis fast vor die Haustür fahren.

28.01.2021  Daniel und Phantom

Download
GPS-Daten Skitour auf den Uetliberg
Von der Abfahrt muss abgeraten werden!
Sehr gefährlich!
Uetliberg_.gpx
XML Dokument 938.0 KB


1. Skitour auf den Uetliberg

Uetliberg

Art:

Start:

Ende:

Höhenmeter:

Aufstiegszeit:

Distanz:

Zeit insgesamt:

Schneeverhältnisse:

Wetter:

Lawinengefahr:

Lawinenbulletin:

Schwierigkeit:

Anfahrt:

Region:

Teilnehmer:

Datum:

869 m

Skitour

Friesenberg 480m

Friesenberg  

426m 

11 km

1 Stunde 20 Minuten 

2 Stunden 30 Minuten 

20 cm Neuschnee  

Schneefall

keine 

keine

sehr leicht 

keine 

Zürich

RomanPhantomDaniel  

12.01.2021

   

Ich sitze am PC bei der Arbeit und schau zum Fenster hinaus und denke wenn das so weiter schneit könnte ich am Abend eine Skitour auf den Uetliberg machen. Um 14 Uhr frage ich mal so in der Bekanntschaft rum, wer alles mitkommen würde. Tatsächlich melden sich Phantom und Roman spontan mitzukommen. Jetzt gibt es kein zurück mehr.

 

Um 18 Uhr spuren wir auf der tief verschneiten Strasse im Friesenberg los in Richtung Panoramaweg. Es schneit immer noch heftig, als wir durch die wunderschöne Schneelandschaft den Hohensteinweg hoch steigen. Eine Skitour direkt vor der Hautür unternehmen, von dem träumten wir schon lange. Nicht wenige staunen, wenn sie uns hier mit den Skiern sehen. Einer regt sich sogar richtig auf, dass er nicht auch auf die Idee gekommen ist. Weiter oben kommen uns die Schlittler  entgegen. Doch auf dem Kulm sind wir nicht die einzigen mit Skiern, hier stehen noch zwei und viele mit Schlitten. Nach einem Picknick auf dem Kulm fahren wir die Schlittelpiste hinunter bis kurz vor dem Triemli und gehen dann auf dem Panoramaweg zurück. Hier unten regnet es jetzt, und die Strassen sind alle bereits wieder gesalzen.

 

Fazit: Eine Skitour am Abend, direkt vor der Haustür, mit guten Freunden, das war eine coole Sache, aber anstrengender als gedacht.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Download
GPS-Daten von Skitour auf Uetliberg
Uetliberg_.gpx
XML Dokument 1.1 MB