2. Skitour auf das Albishorn


*


Download
GPS-Daten von Skitour auf das Albishorn
Albishorn.gpx
XML Dokument 1.2 MB


1. Skitour auf den Albis


Albis

Art:

Start:

Ende:

Höhenmeter:

Distanz:

Aufstiegszeit:

Zeit insgesamt:

Schneeverhältnisse:

Wetter:

Lawinengefahr:

Schwierigkeit:

Region:

Parkplatz:

Teilnehmer:

Datum:

850 m

Skitour

Parkplatz Tierpark Langnau a.A

Parkplatz Tierpark Langnau a.A 

308m 

6 km

1 Stunde 

2 Stunden

30 cm Pulverschnee

Schneefall 

keine 

sehr Leicht 

Zürich  

Tierpark 

PhantomDaniel  

 14.01.2021

   

Vor zwei Tagen machte ich meine erste Skitour auf den Uetliberg, leider hat es dann über Nacht allen Schnee weg geregnet.  Jetzt sitze ich wieder bei der Arbeit und sehe dem wilden Schneetreiben vor dem Fenster zu und denke noch: "Wenn das so weiter schneit, müsste man heute Abend eine Skitour auf den Albis machen". Aber mir tut der ganze Körper weh, ich habe in den letzten Tagen einiges unternommen. Am Sonntag eine Skitour auf den Baslersch Chopf, am Montagabend das wöchentliche Biken auf den Uetliberg, diesmal mit Schnee und Kälte. Dann am Dienstag die Skitour auf den Uetliberg, die mit dem vielen nassen Schnee recht anstrengend war. In der Zwischenzeit hat es rekordverdächtig viel geschneit und ich denke noch wenn es die 20cm Schnee vom Dienstag nicht weg geregnet hätte, würden wir im Schnee versinken. Um 15 Uhr ist es -2C° kalt und der viele Pulverschnee ist wie geschaffen für eine Skitour. Die Entscheidung ist gefallen, so gute Bedingungen für eine Skitour auf den Albis gibt es vielleicht nie wieder.  Meine müden Muskeln können auch später noch ausruhen.

 

Das Auto parken wir um 18 Uhr auf dem Parkplatz des Wildnisparks Langenberg. Bereits das Parken ist nicht ganz einfach, wegen dem Neuschnee und es schneit jetzt seit fast 12 Stunden ununterbrochen. Neben der Strasse die auf den Albispass führt, spuren wir bis kurz vor dem Gasthaus Löwen, da zweigt der Wanderweg auf den Albis rechts ab. Dieser Wanderweg führt durch den Wald, ziemlich direkt auf den Albis. In der Dunkelheit durch den tief verschneiten Wald zu gehen ist herrlich, aber nicht ganz ungefährlich. Schneller als erwartet kommen wir aus dem Wald und sind schon fast auf der Passhöhe. Durch den knietiefen Pulverschnee spuren wir über die Wiese zur Passstrasse hin. Zum Glück habe ich mich heute Abend noch einmal zu einer Skitour aufgemacht, so super Schneebedingungen werden wir hier wohl nie mehr haben. 

 

Von der Passhöhe gehen wir noch hoch in Richtung Albishorn, aber nur bis der Weg in den Wald führt und wieder flach wird. Da machen wir uns für die Abfahrt bereit, vor uns liegt eine tief verschneite Wiese. Eigentlich kennen wir uns in dieser Gegend gut aus, aber die Orientierung in dem nächtlichen Schneegestöber ist nicht einfach. Wir müssen auch immer eine möglichst hohe Hangneigung suchen, da wir im tiefen Schnee kaum fahrt aufnehmen können. Im unteren Teil finden wir sogar noch einen Hang wo wir eine richtig schöne Spur ziehen können.

 

Fazit: Eine unvergessliche Skitour auf den Albis und es schneite weiter die ganze Nacht. morgen wir in Zürich wegen dem starken Schneefall kein Tram und Bus Fahren.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.