Cheselenfluh

Art:

Grösse:

Bereich:

Seillängen:

Gestein:

Wandhöhe:

Sektor:

 

Geklettert:

 

Absicherung:

Felsqualität:

Ausrichtung:

 

Zustiegszeit: 

Zustieg:

Anfahrt:

 

 

Ort:

Wetter:

Gruppe:

Koordinaten:

Topo:

Zu beachten:

 

Datum:

 

Datum:

1300m

Mehrseillänge

25 Routen, in 2 Sektoren

4b bis 7a

10

Kalk

220m

Cheselenfluh 

 

Dr blau Chäfer, 6a+, 6SL

 

Gut

Gut, einzelne Stellen etwas speckig 

SE 

 

ca. 40 Minuten vom Parkplatz

Vom Parkplatz, sie unten.

Gebührenpflichtige Strasse Stöckalp-Melchseefrutt.

Achtung nur zur geraden Stunde kann aufwärts gefahren werden!

Melchtal 

Stark bewölkt

Denise, Daniel

Parkplatz N 46.79600, E8.26945

Plaisir Ost S.141

Spezielle Abseiltechnik, man muss sich mit Fixseilen an die Wand ziehen. 

10.06.2017

 

04.10.2011


Alle geraden Stunden (8, 10, 12 usw.) kann von der Stöckalp Richtung Melchsee-Frutt hochgefahren werden.  Die Strasse ist gebührenpflichtig und kostet CHF 16.-. Im unteren Drittel ist in einer Kurve der Parkplatz mit Cheselen beschildert. Von dort über die kleine Brücke dem Weg folgen über zwei weitere Bäche und dann beim Steinmännchen rechts hoch zur Wand. 

 

Wenn man von der Stöckalp aus  zu Fuss hoch steigt spart man Geld und je nachdem auch Zeit.

 

Auf dem Weg zur Cheselenfluh begegnen wir noch einer Schlingnatter was uns fasziniert, die Natter aber weniger.  Der Weg ist im oberen Teil steil und unwegsam, was uns bei diesem feuchtwarmen Wetter den Schweiss aus den Poren treibt. Hier oben sind etliche Kletterer bereits am Werk, auch bekannte Gesichter vom Kletterzentrum Gaswerk sind da.  Wir haben Glück die Route "Dr blau Chäfer" ist frei, hinter uns steigt noch ein Pärchen in die Route. Die sehen wir aber erst beim Abseilen wieder. Die Route ist gut markiert, mit einem blauen Käfer beim Einstieg, auch die Absicherungen sind gut bis sehr gut. Mit den Schwierigkeitsangaben vom Topo sind wir nicht ganz einer Meinung, für uns sind die 4. und die letzte Seillängen die schwierigsten. Dr blau Chäfer ist ein Klassiker, somit oft begangen und deshalb an manchen Stellen etwas speckig, aber zweifellos handelt es sich um eine ganz besonders schöne Route, die man aber besonders beim Abseilen nicht unterschätzen darf. Das überhängende Abseilen ist zweifellos nicht jederfraus Sache und erfordert Kraft und Geschicklichkeit um sich am Fixseil wieder an die Wand zu ziehen. 

 

Siehe auch unter:     Dr blau Chäfer

                                 Link zum Video mit Peter Frick

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.