Speer:                 1950m

Art:                     Alpinwanderung T3

Route:                 Krummenau-Wolzenalp-Wannenspitzli-Elisalp-

                           Chli Speer-Speer-Oberchäseren-Durschlegi-Amden

 

Zeit:                   7 Stunden mit Pausen (4 Std Aufstieg, 2Std Abstieg)

Aufstieg:            4 Stunden 

Gipfel:                Chli Speer 1713m, Speer 1950m

Distanz:              18.5 km

Höhenmeter:      1150m

Schwierigkeit:    T3, blau-weisser Weg (Nordwand)

Führer:                SAC Alpinwandern Ostschweiz

Wetter:                Sonnig 17°C

Gebiet:                Toggenburg, Walensee

Gruppe:               DeniseDaniel

Datum:                14.11.2020


Denise und ich besteigen an diesem Samstagmorgen in Krummenau die erste Zweiergondel auf die Wolzenalp (1111m; 8:30 Uhr). Die gemütliche Fahrt dauert länger als gedacht, aber das stört uns nicht, bei der Aussicht und dem Wetter. Nach einem Kaffee auf der Gartenterasse des Berggasthauses, wandern wir um 9:30 los, zuerst in Richtung Bergstation des Bügellifts. Oben angekommen, machen wir noch einen kurzen Abstecher zum Gipfelkreuz des Wannenspitzlis (1509m, 10:10 Uhr). Danach folgen wir zum Teil dem rot-weissen Wanderweg in Richtung Elisalp (1460m, 11:00 Uhr). Jetzt wird der Weg etwas steiler, hoch zum Sattel zwischen Chli Speer und Speer. Dort oben stehen bereits einige Wanderer, die sich für den Einstieg zum klettersteigähnlichen blau-weissen Weg vorbereiten. Wir sind um 11:35 Uhr auf dem Sattel, aber Denise will unbedingt noch kurz auf den Chli Speer. So stehen wir nach nicht ganz einfacher Suche nach dem Weg auf dem Chli Speer (1713m, 12:00 Uhr). Als wir wieder beim Einstieg zum Speer stehen (12.30), hat es immer noch relativ viele Kletteranfänger in der Wand. Dennoch kommen wir zügig an denen vorbei. Der Aufstieg ist nicht besonders schwer, aber Höhenangst darf man nicht haben und etwas Kraft in den Armen braucht es auch. Nach dem kurzen, ausgesetzten und erlebnisreichen Steig, stehen um 13:15 Uhr auf dem Speer (1950m). Da oben ist es jetzt definitiv fertig mit der Ruhe. Wir suchen uns einen gemütlichen Platz etwas abseits des Rummels und geniessen unser Picknick. Um 13:45 Uhr machen wir uns auf den Weg zum Abstieg nach  Amden. Bei der oberen Chäseren müssen wir uns noch einmal entscheiden auf welcher Seite wir am Mattstock vorbei gehen wollen. Denise entscheidet sich für den Weg über die Durchschlegi und so kommen wir müde um 15:30 Uhr in Amden (903m) an, wo wir nach einem Zvieri das Postauto nehmen.

Download
GPS-Daten
Speer.gpx
XML Dokument 2.7 MB
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.